Chronik


1997

 

Im Jänner 1997 trat Franz Juwan mit dem Wunsch, eine Sektion Tischtennis bei der HGS zu gründen, an Vereinsobmann Valentin Podgornik (HGS-Gründungsobmann) heran. Obwohl schon sehr gezeichnet von seiner schweren Krankheit, welcher er im darauffolgenden April erlag, zeigte er große Begeisterung für diese Idee. Er war der Überzeugung, dass Tischtennis eine tolle Bereicherung für den Verein und für das Dorfleben bewirken würde.

 

Es folgte die Anmeldung beim KTTV und es wurde Werbung für TT gemacht!

 

 

Im April musste dann unser Obmann viel zu früh sein irdisches Dasein beenden.

 

Im August meldeten wir unsere ersten TT-Begeisterten beim KTTV an:

 

Gerhard Matschek, Hans Piko, Andreas Rudolf, Hansi Rigelnik, Fabian Meklin, Andreas Kuschej, Kathrin Warrasch, Andreas Juwan, Silvo Kuschej, Alexander Rigelnik, Herbert Warrasch, Franz Juwan

 

Mit zwei Mannschaften starteten wir in der 3.Klasse in unsere erste Saison1997 / 1998

 

HGS-A       Franz Juwan, Gerhard Matschek, Hans Piko

                    erreichten den 5.Platz

 

HGS-B       Andreas Rudolf, Alexander Rigelnik, Hansi Rigelnik, Fabian Meklin

                    wurden Letzte

 

Wir begannen auch schon mit der Nachwuchsarbeit, bei der sich gleich von Beginn an abgezeichnet hat, dass wir zwei große Talente in unseren Reihen hatten – Kathrin und Fabian!

 

Das waren die ersten HGS-TT Spieler

 

1998

 

14 Kinder und Jugendliche brachten viel Schwung in unser Vereinsleben. Wir konnten in der Saison 1997/1998 mit fünf Mannschaften an der KTTV Mannschaftsmeisterschaft teilnehmen.

 

3.Klasse Ost:  HGS/A      5.Platz

                        HGS/B    12.Platz

Jugend Ost: Alexander Rigelnik, Rudolf Andreas       6.Platz

Schüler Ost: Kathrin Warrasch, Fabian Meklin           8.Platz

Unterstufe Ost: Kathrin Warrasch, Andreas Juwan    4.Platz

 

             NW-LM 1998

Unterstufe weiblich: Kathrin Warrasch     3.Platz

Unterstufe Doppel:   Kathrin Warrasch/Sabrina Wouk (VST)   3.Platz

 

             Allgemeine LM 1998

Bewerb 3.Klasse:  Franz Juwan   1.Platz

HGS Nachwuchs 1998 mit Sektionsleiter
HGS Nachwuchs 1998 mit Sektionsleiter

 

1999

 

In unserer zweiten Saison setzten wir in der Mannschaftszusammenstellung auf die Jugend und wurden sofort belohnt. Kathrin Warrasch, Fabian Meklin und Franz Juwan erreichten den zweiten Rang und stiegen somit in die 2.Klasse auf.

In diesem Jahr veranstalteten wir in der neuen Sporthalle des Kulturheimes - Kulturni Dom in Bleiburg, erstmals die ASKÖ-LM und die Bezirksmeisterschaft 1999. Obwohl wir TT-Neulinge waren konnten wir mit den Völkermarktern sehr gut mithalten und ebenso wie diese vier Bewerbe gewinnen.

Unsere Sieger: Mini Unterstufe - Christoph Skias-Kraiger, Herren Doppel - Meklin/Juwan,

Damen Einzel - Kathrin Warrasch, Herren Einzel - Franz Juwan.

Wir konnten erstmals Kinder für die HGS zu einem KTTV Cup entsenden, wo Christoph Skias-Kraiger einen 2.Platz und Kathrin Warrasch einen Sieg holten!

Nach der Meisterschaft wurde der sogenannte Handykap-Cup gespielt wo die schwächere Mannschaft Punktevorgaben erhielt. Wir konnten das System sehr gut nutzen, schalteten am Weg zum Finale auch die Ligamannschaft von Völkendorf aus und verloren im Endspiel gegen Landskron mit 1:5. So bekamen wir erstmals Kontakt mit Ligaspielern und definierten unser Ziel für die Zukunft - irgendwann in naher Zukunft auch in der Liga zu spielen.

 

 

2000

 

 Im März 2000 durften wir erstmals ein österreichweites Nachwuchsturnier, die Gruppe "Einsteiger" der ÖTTV Jugend Superliga, durchführen. Am 17.Juni 2000 gab es die Slowenische Tischtennismeisterschaft, ein Turnier der zweisprachigen TT-Vereine Kärntens.

Kathrin Warrasch ist in der Altersklasse "Schüler weiblich" die Nr.1 in Kärnten. Bei der ÖTTV - JSL gewinnt sie die Gruppe vier und steigt unter die besten 36 Jugendlichen Österreichs auf.

 

 

In vielen freiwilligen Arbeitsstunden werden die weißen Wände des Turnsaales, der VS Hl.Grab, unter der fachmännischen Leitung von Malermeister Gottfried Klade, färbig gestaltet. Das Handycap des weißen Hintergrundes (auch regelwidrig) beim Spiel war somit weg und wir erfreuen uns seitdem eines wunderschön färbig gestalteten Turnsaales.

 

Da bei der Jahreshauptversammlung 2000, aufgrund der Mannschaftssituation, die 1.Klasse in Unterliga, die 2.Klasse in 1.Klasse und die 3.Klasse in 2.Klasse umbenannt wurden, spielten wir ab Herbst in der 1.Klasse. Das erklärte Ziel war jetzt natürlich der Aufstieg in die Unterliga!

Im Herbst starteten wir mit fünf Mannschaften in die Saison 2000/2001 (1.Kl., 2.Kl., Senioren, Jugend, Unterstufe)

 

HIGHLIGHT IN BLEIBURG

Am 25. und 26.11.2000 trafen sich österreichs Spitzenspieler in Bleiburg beim "AUSTRIAN top 10".

Werner Schlager musste wegen einem Turnier in Schweden absagen, aber Liu Jia, Judith Hercig, Kostadin Lengerov und Karl Jindrak waren da. Ein tolles Erlebnis für unsere Vereinsmitglieder und ganz Bleiburg.

Liu Jia und Kostadin Lengerov entschieden das Turnier für sich. Sportdirektor Hans Friedinger war von der Organisation sehr angetan, versprach auch in Zukunft ÖTTV Veranstaltungen nach Bleiburg (HGS) zu vergeben.

 

 

 

 

2001